XENTRY Flash / Diagnose-Benutzerrechte

Image Slider

Ab Quartal 4/2022 keine XENTRY Flash-Vorg├Ąnge ohne zus├Ątzliche Authentifizierung! Bereiten Sie sich vor!

F├╝r Inbetriebnahme, Programmierung und Codierung von Steuerger├Ąten ist ab Quartal 4/2022 eine zweite Authentifizierung f├╝r jeden Benutzer verpflichtend (zus├Ątzlich zu Login mit Benutzername und Passwort).

Zur Authentifizierung ben├Âtigen Sie einen der folgenden Faktoren:

  • Smartphone Authentifizierungs-App

ODER

  • USB-Sicherheitsschl├╝ssel
    Dieser kann frei gew├Ąhlt werden, sofern er dem FIDO2 Standard entspricht.
    Zu beschaffen ├╝ber den Elektronik-Fachhandel oder direkt beim Hersteller.

Wir empfehlen, gleich beide M├Âglichkeiten einzurichten. Sollten Sie eine der Authentifizierungen verlieren, bleiben Sie mit der zweiten arbeitsf├Ąhig!

Als Unterst├╝tzung f├╝r die Einrichtung der Faktoren stellen wir Ihnen eine kompakte HelpCard zum Download zur Verf├╝gung.

Download

ÔÇö HelpCard (PDF)

Umfangreiche M├Âglichkeiten f├╝r Ihre Werkstatt

Ob ÔÇ×FlashenÔÇť, SCN-/CVN-Codieren oder Eingabe von Ausstattungscodes: XENTRY Flash l├Ąsst sich sowohl bei Mercedes-Benz Cars (Mercedes-Benz Pkw, smart, Maybach, SLR) als auch bei Mercedes-Benz Vans einsetzen.┬á
Besonders komfortabel: Die Abl├Ąufe sind vollst├Ąndig in die Diagnose-Software (XENTRY Diagnosis, XENTRY DAS) integriert. Au├čerdem sind weniger manuelle Eingriffe durch den Mechaniker notwendig.

Automatische SCN-Codierung und VeDoc R├╝ckdokumentation

Nach der Steuerger├Ąteprogrammierung laufen automatisch die SCN-Codierung (soweit vom Steuerger├Ąt zugelassen) sowie die R├╝ckdokumentation im Fahrzeugdokumentationssystem VeDoc ab. In der VeDoc-Fahrzeugdatenkarte werden alle durchgef├╝hrten ├änderungen am Fahrzeug und der Steuerger├Ąte-Software aktualisiert.

Einmaliger Login f├╝r komfortables Arbeiten (Single-Sign-On)

Einmal eingeloggt in eine unserer Werkstatt-Applikationen (z.B. XENTRY Flash, WIS etc.), ist keine weitere Anmeldung bei den zentralen Online-Systemen mehr notwendig - f├╝r reibungslose Arbeitsabl├Ąufe in Ihrer Werkstatt.

XENTRY Flash Support

Sie haben Fragen bez├╝glich XENTRY Flash? Zum Beispiel zu den Produkteigenschaften oder Nutzungsvoraussetzungen? Wir sind f├╝r Sie da.

Kaufm├Ąnnischer Support: xentry.customer.support@mercedes-benz.com
Technischer Support: xentry.diagnosis.support@mercedes-benz.com

Diagnose-Benutzerrechte

Neue Diagnose-Benutzerrrechte ab 06/2020

Mit der Einf├╝hrung des Facelift der E-Klasse und der neuen S-Klasse wird ein neues Sicherheitskonzept eingef├╝hrt, welches ebenfalls signifikante Auswirkungen auf die XENTRY Diagnosis Software hat.

Ab dem Datenstand 06/2020 erscheint beim Einstieg in die neue E-Klasse und S-Klasse die Aufforderung, einen personalisierten Benutzernamen und Passwort einzugeben. Ohne die Eingabe dieser Informationen ist eine Diagnose dieser Fahrzeuge nicht m├Âglich. Das bedeutet, dass diese Fahrzeuge ohne Diagnose-Zugriffsrecht nicht mehr repariert/diagnostiziert werden k├Ânnen. Jeder Anwender muss einen Identifizierungsprozess durchlaufen um die entsprechenden Benutzerrechte f├╝r das Facelift der E-Klasse und folgende Modelle zu erhalten. Bitte beachten Sie, dass eine Diagnose dieser Baureihen mit einem XENTRY Diagnosis Kit 2 nicht mehr m├Âglich ist. Sie ben├Âtigen mindestens ein XENTRY Diagnosis Kit 3.

Hierbei wird zwischen zwei Benutzerrechten unterschieden:
ÔÇó XENTRY Standard Diagnose (f├╝r Diagnoseuser ohne XENTRY Flash-Berechtigungen z.B. Fehlerspeicher lesen und l├Âschen)
ÔÇó XENTRY Flash-Anwender (entspricht dem heutigen XENTRY Flash-User)

Bitte nutzen Sie hierf├╝r einen der folgenden Wege:

XENTRY Flash Rechte:
ÔÇó Flash-Rechte bereits vorhanden: Jeder Flash-Anwender muss eigenst├Ąndig die einmalige Identifizierung ├╝ber https://umas.mercedes-benz.com/umas durchf├╝hren.
ÔÇó Flash Rechte nicht vorhanden: Anwender muss die XENTRY Flash Rechte ├╝ber den marktspezifischen Weg beantragen. Anschlie├čend muss ├╝ber https://umas.mercedes-benz.com/umas die Identifizierung durchgef├╝hrt werden.

XENTRY Standard Diagnose Rechte:
Jeder Diagnose-Anwender muss eigenst├Ąndig das Standard-Diagnose Recht ├╝ber https://umas.mercedes-benz.com/umas beantragen und die einmalige Identifizierung durchf├╝hren. Ggf. muss ├╝ber den marktspezifischen ISP-Support der User in GEMS noch angelegt werden, sofern keine User ID vorhanden.

Was ist die Zertifikatsbasierte Diagnose und warum wurde sie eingef├╝hrt?

Das Fahrzeug entwickelt sich immer mehr in Richtung eines ÔÇ×fahrenden ComputersÔÇť. Damit ist das Fahrzeug auch zum Zielobjekt von Hacker-Angriffen und Missbrauch geworden. Die Zahl der Meldungen in der Presse dazu sind stark gestiegen. UNECE Regulierungen fordern zuk├╝nftig eine Absicherung der Fahrzeuge. Auch Mercedes-Benz trifft hierf├╝r entsprechende Sicherheitsma├čnahmen.

Zum Schutz von unberechtigten Diagnose-Zugriffen wurden mit der neuen Mercedes Benz Fahrzeug Software-Architektur  anwenderbezogene Sicherheitszertifikate eingeführt.

Welche Fahrzeuge sind betroffen?

Die Zertifikate basierte Diagnose wurde mit den Fahrzeugen der E-Klasse Facelift (Baureihe W213 MOPF) bei einzelnen Steuerger├Ąten eingef├╝hrt. Die vollumf├Ąngliche Einf├╝hrung ist mit der S-Klasse W223 erfolgt.
In Zukunft werden s├Ąmtliche neuen Baureihen und Modellpflegen mit einer zertifikatsbasierten Diagnose ausgestattet werden.

Was ├Ąndert sich bei der Diagnose?

Um eine Diagnose durchf├╝hren zu k├Ânnen, ben├Âtigen Sie in Zukunft vom Hersteller bereitgestellte Zertifikate. Zu Beginn einer Diagnosesitzung erfolgt ein Austausch dieser Zertifikate zwischen Tester und Fahrzeug. Dieser Prozess ist in der Tester-Applikation hinterlegt und geschieht im Hintergrund.

Wie kommt man an die Zertifikate? Wie ist der Registrationsprozess?

Sie sind eine freie Werkstatt:

  • Wenn Sie im Besitz eines XENTRY Diagnosis Kit 3 oder 4 sind, oder XENTRY Pass Thru EU benutzen, werden die Zertifikate von der Mercedes-Benz AG bereitgestellt.

  • Wenn Sie ein Diagnosetool von einem markenunabh├Ąngigen Hersteller besitzen, werden die Zertifikate vom Toolhersteller bereitgestellt, wenn dieser einen Daten-Lizenzvertrag mit der Mercedes-Benz AG geschlossen hat.

Sie sind Diagnosetoolhersteller:

Sie sind eine Pr├╝forganisation oder Beh├Ârde:

Welche Kosten entstehen f├╝r einen Kunden?

Die Zertifikate werden von der Mercedes-Benz AG allen Kunden kostenfrei zur Verf├╝gung gestellt.

Welche Daten werden verlangt? (Personenbezug/Identifizierung etc)

Dies ist abh├Ąngig vom Grad des Zugriffs.

  • Lesende Zugriffsberechtigungen sind Organisationsgebunden und werden f├╝r eine Organisation/Betrieb ausgestellt

  • Schreibende Zugriffsberechtigungen werden personalisiert und erfordern eine vorherige pers├Ânliche Authentifizierung - entweder bei der Mercedes-Benz AG oder beim markenunabh├Ąngigen Toolhersteller.

Was ist ├╝ber OBD weiterhin auslesbar und uneingeschr├Ąnkt verf├╝gbar? Welche Funktionen kann ich nicht mehr durchf├╝hren ohne ein Zertifikat?

OBD-II Funktionen (SAE J1979) sind weiterhin uneingeschr├Ąnkt verf├╝gbar.
F├╝r alle weitergehenden Funktionen werden Diagnose-Zertifikate ben├Âtigt, die entweder Organisationsgebunden oder Personengebunden sind, je nach Grad der Zugriffsberechtigung.